RentenversicherungPrivate Rentenversicherung Vergleich

Herzlich willkommen bei PrivateRentenversicherung.com. Durch das Ausfüllen des untenstehenden Formulars können Sie kostenlos und unverbindlich einen invididuell auf Sie zugeschnittenen Vergleich von Anbietern privater Rentenversicherungen anfordern. Ein Experte wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen um ein optimal passendes Angebot zu erstellen.

Rentenversicherungen

Über 100 Anbieter von Rentenversicherungen im Vergleich

Die private Rentenversicherung

Die private Vorsorge für das spätere Rentenalter wird in Deutschland von Jahr zu Jahr wichtiger. Vor allem aufgrund der Tatsache, dass die Rentenzahlungen, die aus der gesetzlichen Rentenversicherung (GRV) heraus zu erwarten sind stetig geringer werden, ist eine private Vorsorge inzwischen eine unverzichtbare Ergänzung geworden. Eine Möglichkeit, auf welche Art und Weise eine private Altersvorsorge aufgebaut werden kann, ist die Nutzung einer privaten Rentenversicherung. Die Private Rentenversicherung wird als Produkt von verschiedenen Versicherungsgesellschaften angeboten, auch wenn es sich von der Struktur her bei diesem Produkt eher um einen Sparplan als um eine typische Versicherung handelt.

Die Funktionsweise der privaten Rentenversicherung lässt sich relativ einfach erläutern: Zunächst vereinbart der Kunde mit der Versicherungsgesellschaft einen bestimmten Beitrag, den er monatlich in die Rentenversicherung einzahlen möchte. Dieser Beitrag wird meistens aufgrund der gewünschten Laufzeit des Vertrages bestimmte und vor allem danach, welche monatliche Rente der Kunde später aus dem Vertrag heraus erhalten möchte. Die Höhe dieser Rente aus der privaten Rentenversicherung heraus sollte die Versorgungslücke schließen, also die Differenz zwischen dem letzten erhaltenen Gehalt und der monatlich zu erhaltenden Zahlung aus der GRV.

Private Rente – Die Höhe des Beitrags und Varianten

Altersvorsorge

Sinnvolle Altersvorsorge mit Riester oder Rürup

Auf der Basis der Laufzeit und dieser gewünschten späteren Rentenzahlung wird dann errechnet, wie hoch der Beitrag monatlich sein muss, um dieses „Ziel“ zu erreichen. Diese Beiträge des Kunden legt die Versicherungsgesellschaft an, sodass möglichst ein guter Ertrag erzielt werden kann, der zum Aufbau und zur Vermehrung des Kapitals beiträgt. In der Praxis gibt es mittlerweile zwei Grundarten der privaten Rentenversicherung, nämlich die klassische Rentenversicherung einerseits und die fondsgebundene Rentenversicherung andererseits. Der Unterschied besteht darin, dass die Versicherungsgesellschaft bei der klassischen Rentenversicherung die Beiträge in sehr sichere Arten von Geldanlagen investiert (Termingelder, sichere Anleihen etc.) und auch einen Garantiezins anbieten kann, während bei der fondsgebundenen Rentenversicherung die Beiträge in verschiedene Fonds investiert werden. Die klassische private Rentenversicherung ist riesterfähig, hier können also die Zulagen aus der Riester Rente mit eingebunden werden. Bei der fondsgebundenen Variante ist die Riesterfähigkeit davon abhängig, ob eine Kapitalgarantie gegeben werden kann. In diesem Fall werden die Beiträge dann meistens in so genannte Garantiefonds investiert.

Monatliche Auszahlung der Rente

Vorsorge

Vorsorge statt Sorgen.

Die Auszahlung der monatlichen Leibrente erfolgt zum vereinbarten Ablaufdatum der privaten Rentenversicherung. Ab diesem Datum erhält der Versicherte monatlich eine Rentenzahlung aus dem Vertrag heraus. Bei der klassischen Variante besteht das angesammelte Guthaben aus den Einzahlungen (abzüglich der Verwaltungsgebühren), sowie dem Garantiezins und den erwirtschafteten Überschussanteilen, bei der fondsgebundenen Rentenversicherung aus dem Gegenwert der Fondsanteile, welche von der Versicherungsgesellschaft erworben worden sind. Zusammenfassend betrachtet ist die Private Rentenversicherung ein relativ sicheres Produkt, dass auf ideale Weise zum Aufbau einer privaten Altersvorsorge genutzt werden kann.


Comments on this entry are closed.